Partner

FZI Forschungszentrum Informatik

Das FZI Forschungszentrum Informatik ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung des Landes Baden-Württemberg. Die zentrale Aufgabe ist es, neueste Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung in mittelständische und industrielle Unternehmen zu transferieren. Das FZI fungiert als Innovationsdrehscheibe des KIT für Informations- und Kommunikationstechnologien sowie Plattform für den Wissens- und Technologietransfer zwischen der Grundlagenforschung hin zur Industrie.

Zentrale Forschungsthemen für das FZI sind im Projekt SynergieQuartier Systemdesign, Kommunikation über Smart Meter Gateways, Elektromobilität und IT-Sicherheit.
In diesem Projekt übernimmt das FZI die Konsortialführung.
Ansprechpartner: Manuel Lösch, loesch@fzi.de

KIT – Institut für Industrielle Produktion

Der Lehrstuhl für Energiewirtschaft am KIT untersucht im Projekt SynergieQuartier Ansätze zur systemdienlichen und nachhaltigen Integration von Elektromobilität in das Energiesystem. Im Rahmen der modellgestützten Analysen werden insbesondere die wirtschaftlichen Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Akteuren, die zusätzliche Netzbelastung durch E-Pkw unter Berücksichtigung des individuellen Lade- und Mobilitätsverhaltens sowie die energiewirtschaftliche Bewertung dezentraler Elektrizitätsversorgungsstrukturen detailliert betrachtet.

beegy GmbH

beegy ist Anbieter von White Label Lösungen rund um autarke Energieversorgung, effiziente Energienutzung und umweltfreundliche Elektromobilität. Damit unterstützen wir unsere White Label Partner bei der Entwicklung neuer Geschäftsfelder. Im Projekt SynergieQuartier konzentrieren wir uns auf die Entwicklung und Erprobung neuer Lösungen zur intelligenten Vernetzung von einem Open-Source-Energiemanagementsystem mit Smart Meter Gateways (SMGW), z. B. für intelligente Ladesäulensteuerung in Verbindung mit variablen Tarifen. Das Ziel: Die Zukunft einer dezentralen Stromversorgung aus erneuerbaren Energien am Beispiel intelligenter Ladelösungen zuhause praktisch umzusetzen und gemeinsam mit allen Beteiligten zu optimieren.

Stadtwerke Walldorf

Die Stadtwerke Walldorf wollen mit dem Projekt die guten Ausgangsvoraussetzungen Walldorfs mit der IT affinen Bevölkerung, den Neubaugebieten und der starken Nachfrage nach Elektrofahrzeugen nutzen um sich als innovativer und pragmatischer Unterstützer der Energiewende zu positionieren. Als kleines Stadtwerk möchten wir das Projekt nutzen um Erfahrungen zu sammeln, wie eine zielgerichtete Entwicklung der Energiewende vorangetrieben werden kann und welche Produkte und Lösungen wir unseren Kunden anbieten können.

MVV

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV ist als einer der Gestalter und Vorreiter der Energiewende kompetenter und erfahrener Partner im Forschungsprojekt SynergieQuartier, in dem die nächste Ausbaustufe der Energiewende zwar in begrenztem Raum, aber mit allen wesentlichen Akteuren und Energietechnologien erforscht und demonstriert werden soll. Dabei steht für MVV, wie schon im Vorgängerprojekt Living Lab Walldorf , der Prosumer im Mittelpunkt, also der Energieverbraucher, der gleichzeitig auch Energie erzeugt. Der Projektansatz ist auf eine aktive Beteiligung von Haushalten und Gewerbebetrieben sowie die Akzeptanz neuer Wege der Energienutzung durch die Prosumer ausgerichtet.